Alle Artikel mit dem Schlagwort: Fitness

Elektro Strothmann Pressefoto Geldscheiß Action System 2020

Freut euch und seid froh!

Kolumne Abenteuer Atmung Corona, Nazis, die Autoindustrie: alles scheiße. Ich möchte euch aber am heutigen Sonntagabend etwas Positives mitgeben. Darum gibt es ein paar Dinge, die in der vergangenen Woche ganz besonders toll waren. Don’t worry, be happy.  Das erste tolle Ding: gleich ein Bonus, sozusagen ein Überhang von letzter Woche. Letzten Sonntag habe ich nämlich vergessen, meine Kolumne zu schreiben. Wie das passieren konnte? Keine Ahnung, vielleicht waren es doch einfach zu viele Drogen damals. Alkohol, Upper, Downer, Heuler, Lacher, Halluzinogene: viel Stress für die graue Frikadelle im Kopfschädel, da kann einem schon mal was durchrutschen. Aber das Vergessen der Kolumne hatte einen riesengroßen Vorteil, und den möchte ich gemeinsam mit euch feiern: Ich hatte einen echt entspannten Sonntag.  Montag und Dienstag waren okay, aber Mitte der Woche kam dann eine Nachricht rein, die mich nachhaltig elektrisiert hat: Am Montag, 25. Mai – morgen! – dürfen die Fitnessstudios in Niedersachsen wieder öffnen. Ich jubilierte und frohlockte, denn ich kämpfe des Öfteren mit lähmender mieser Laune, auch ohne Corona, und das Stemmen schwerer Gewichte hilft …

Foto von Elektro Strothmann

Handstand an der Wand

Kolumne Abenteuer Atmung Eigentlich wollten wir Anfang Mai nach Italien. Der Urlaub soll nachgeholt werden, vielleicht im Herbst, wir haben Gutscheine von Bahn und Hotels bekommen. Aber meine Frau hat trotzdem jetzt Urlaub. Es ist alles kompliziert genug für die Arbeitgeber.  Ohne Corona wären wir vielleicht genau jetzt im Kolosseum. Stattdessen sitze ich mit Laptop in der Küche und schreibe eine verfickte Kolumne über etwas, das nicht stattfindet. Jetzt da ich darüber nachdenke, wird es mir auch gleich zu blöd. Dann doch lieber über reale Ereignisse.  Aber es ereignet sich ja nichts. Zumindest nicht bei mir. Worüber soll ich bloß schreiben? Ich habe KLOZ-Boss Gausmann versprochen abzuliefern. Und wer nicht abliefert, ist überflüssig im Kapitalismus. Das ist einfach so. Okay, ruhig bleiben. Ich gucke in meinen Ideen-Ordner. Was gehen würde: ein kurzer Text darüber, wie ich im Auto an der Ampel furze, während ich der Person im Auto neben mir in die Augen sehe. Haha. Nein, die Story ist zu gut, um sie voreilig abzufeuern. Die kommt später. Vielleicht zum Nikolaustag, mal sehen. Ich könnte …